Matcha Rezepte – Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Matcha Rezepte – Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Der Matcha Tee, welche seine Wurzeln in Japan hat und dort für Teezeremonien verwendet wird, hat aufgrund seiner heilenden Wirkung auch den Zutritt nach Europa gefunden. Das Pulver, aus dem der Tee zubereitet wird, besitzt nicht nur gesundheitsfördernde Wirkungen, sondern ist auch vielseitig einsetzbar. Die herkömmlichste Zubereitung findet in Form von Tee satt. Jedoch haben Hobbyköche das Potential des geschmackvollen Pulvers erkannt und nutzen das Pulver des Matcha Tees auch zur Zubereitung zahlreicher Gerichte.

 

Rezepte des Matcha Pulvers

Da Pulver, welches zur Zubereitung des Matcha Tees verwendet wird, kann ebenfalls in anderen Heißgetränken sowie Gerichten verwendet werden:

  • Matcha Latte: Die Matcha Latte weist die gleichen, gesundheitsfördernden Wirkungen wie der Matcha Tee auf und lässt sich ebenso leicht zubereiten. Während beim Tee das Pulver lediglich in 80 ml Wasser angerührt wird, können Sie zur Zubereitung des Schaums der Matcha Latte Mandelmilch nutzen. Vor allem für veganer stellt die Matcha Latte eine gute Alternative zum herkömmlichen Latte Macchiato dar.

  • Matcha Shakes oder Smoothies: Um einen Matcha Shake zuzubereiten, benötigen Sie unter Anderem 300 ml Milch sowie ein bis zwei Gramm des gesundheitsfördernden Matcha Pulvers. Zudem sollten Sie Eiswürfel, Zucker, Stevia oder Honig bereithalten, um Ihren Shake nach belieben zu versüßen. Das Matcha Pulver wird mit zwei bis drei Esslöffeln Milch gut verührt und die übrigen Zutaten mit einem Mixer zu einem Brei verarbeitet. Bei Bedarf können auch Früchte als Zutat in den Mixer geworfen werden. Die Mischung ist trinkbereit, wenn die Flüssigkeit schäumt. Dann haben Sie Ihren eigenen, persönlichen Shake erstellt, welcher aufgrund der Inhaltsstofe des Matcha Pulvers Ihre Gesundheit positiv beeinflusst.

Ein weiteres, leckeres Matcha Getränk können Sie aus einer handvoll frischer Mandeln, zwei bis drei Bambuslöffel des Matcha Pulvers, Kokosraspeln und frischen Cranberries gewinnen. Diese Zutaten werden mit frischem Trinkwasser angereichert und geben gemeinsam mit einer halben Bio-Zitrone einen erfrischenden Smoothie.

  • Matcha Schokolade: Mit dem Matcha Pulver können aber nicht nur warme oder kalte Getränke zubereitet werden, auch Schokolade lässt sich mit dem wohltuenden Matcha Pulver herstellen. Dazu benötigen Sie lediglich Bio-Kakaobutter, Cranberries und ggf Pistaziencreme sowie Ahornsirup. Zunächst einmal wird die Kakaobutter in einem Wasserbad geschmolzen und anschließend die Pistaziencreme, einen Schuss Ahornsirup sowie zwei Bambuslöffel des Matcha Pulvers zu der Butter dazu gegeben. Die Mischung wird glatt verührt und in Pralinenförmchen gegossen. In diese werden, bevor Sie die flüssige Schokolade eingießen, kleine Cranberry-Stücke eingefüllt. Im Grunde sind Sie jetzt schon am Ziel angelangt. Die Förmchen müssen lediglich noch eine Stunde im Kühlschrank stehen und Sie haben die perfekten, veganen Pralinen zubereitet.
  • Matcha Eis: Ebenso einfach, wie Sie die Matcha Schokolade zubereiten können, ist es auch Matcha Eis herzustellen. Lediglich eine Eismaschine sollte sich in Ihrem Besitz befinden. Als Zutaten zur Herstellung des Matcha Eis benötigen Sie: einen halben Liter Sahne, einen halben Liter Milch. 175 g Zucker, ein wenig Salz und etwa 17 Gramm des Matcha Pulvers. Diese Zutaten vermischen Sie einfach in Ihrere Eismaschine und warten, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Um Matcha Eis zu erzeugen, benötigen Sie daher lediglich 30 Minuten. Um eine perfekte Konsitenz zu erhalten, kann das Matcha Eis nochmals eine Stunde in die Tiefkühltruhe gelegt werden. Veganer können als Atlernative zur Sahne und Milch auch Sojaprodukte verwenden und dadurch sogar ein veganes Matcha Eis ohne Ei herstellen.

Das Matcha Pulver ist also nicht nur geeignet, um sich leckere Getränke zu gönnen, sondern auch Nachspeisen können mit dem Pulver zubereitet werden. Darüber hinas kann das Pulver auch zur Verfeinerung von Nudelsaucen oder Salatdressings verwendet werden.