Neue Behandlung gegen Hautkrebs

Neue Behandlung gegen Hautkrebs

263
TEILEN

Neue Behandlung gegen Hautkrebs

 

 

Durch eine Zell- und DNA-Manipulation bei Hautkrebs-Patienten könnte Hautkrebs erstmals auf schnelle und effektive Weise geheilt werden.

Eine neue Zell- und Gen-Therapie wurde erstmals im klinischen Test erprobt. Ort des Geschehens ist das Königliche Hospital Adelaide in Südaustralien, Studienleiter Professor Michael Brown, Direktor der Krebs-Abteilung und sein Team.

Das Immunsystem erkennt nicht automatisch Tumore als gefährlich – schließlich entstehen sie aus körpereigenem Material. Aus diesem Grunde werden Tumorzellen von den weißen Blutkörperchen selten angegriffen, wie dies etwa bei einem Virus geschehen würde. Würde nun die DNA in den weißen Blutkörperchen oder T-Zellen neu programmiert, könnte sie die Tumorzellen als gefährlich identifizieren und zerstören.

Wer bislang die Diagnose eines fortgeschrittenen Melanoms erhielt, hatte eine Lebenserwartung von kaum fünf Jahren. Allenfalls gezielte Immuntherapien konnten diese Spanne verlängern.

Experten in Houston, Texas, erprobten die DNA-Veränderung zunächst an Mäusen. Die neue genetische Programmierung pflanzt sich in allen T-Zellen fort, wenn bestimmte Wachstumsfaktoren beigefügt wurden, so, dass die neuen T-Zellen sich unter Laborbedingungen stark vermehrten. Die ersten menschlichen derart behandelten Zellen wurden konserviert und erneut getestet, bevor man sie den Patienten über die Venen injizierte. Die Patienten wurden daraufhin über sechs Wochen lang wöchentlich untersucht – danach vierteljährlich. Alle Ergebnisse des klinischen Versuchs mit menschlichen Patienten erwiesen sich bislang als sicher.

Die Idee für diese neue Behandlungsform entstand, nachdem Professor Michael Brown ähnliche Techniken in Houston kennengelernt hatte, angewendet an einer Krebsart, die vor allem Kinder befällt und als Neuroblastom bezeichnet wird.

Die Gen-Behandlung ist ein sehr komplexer Prozess und bislang fehlte auch die notwendige Technologie, sie durchzuführen. Der nächste klinische Versuch soll weitere 12 Patienten einschließen und über einen Verlauf von drei Jahren hinweg alle relevanten Daten sammeln.

Der Ansatz, Tumorgewebe auf dem Weg über das körpereigene Immunsystem der Kranken zu behandeln, ist vollkommen neuartig. Jede Therapie ist individuell auf den jeweiligen Patienten und seine DNA abgestimmt. 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT