Experten empfehlen Kinder ab 9 Jahren über Alkohol-Gefahren zu informieren

Experten empfehlen Kinder ab 9 Jahren über Alkohol-Gefahren zu informieren

268
TEILEN

Nach dem neuesten klinischen Bericht der American Academy of Pediatrics sollten Eltern ihre Kinder ab einem Alter von 9 Jahren über die Gefahren des Alkoholkonsums informieren. Der Bericht an dem die Co-Autorin und klinische Professorin für Pädiatrie an der Florida International University und Mitglied der American Academy of Pediatrics (AAP) Committee of Substance Abuse, Dr. Lorena Siqueira beteiligt war, wurde im Magazin Pediatrics veröffentlicht.

Der Alkoholkonsum bei Kindern und Jugendlichen entwickelt sich in den USA und anderen Ländern zu einem immer stärkeren Problem. Basierend auf dem AAP-Bericht haben rund 21 Prozent der Jugendlichen vor dem 13.Lebensjahr mindestens einen Schluck Alkohol getrunken und fast 80 Prozent hatten bereits vor der 12.Klasse Alkohol konsumiert. Wie der Report feststellt, trinken etwa 36 bis 50 Prozent der Schüler und Schülerinnen Alkohol und mit 28 bis 60 Prozent handelt es sich um Sauferei. Fast zwei Drittel der Sauferei erfolgte in den letzten 30 Tagen.

Das National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism (NIAAA) definiert Alkoholexzesse ab einer Alkoholkonzentration von 0,08 g / dl im Blut. Dies tritt auf wenn Frauen vier alkoholische Getränke und Männer fünf alkoholische Getränke innerhalb von zwei Stunden konsumieren. Laut Dr. Siqueira und ihren Kollegen wiegen Kinder und Jugendliche weniger, weshalb sie die genannten Werte der Blutalkoholkonzentration schneller erreichen dürften.

Der Konsum von drei oder mehr alkoholischen Getränken in einem Zeitraum von zwei Stunden gilt als Alkoholexzess bei Mädchen im Alter von 9 bis 17 Jahren. Bei Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren. Als Sauferei wird bei Jungen im Alter von 14 bis 15 Jahren definiert, wenn sie vier oder mehr Getränke innerhalb von zwei Stunden trinken. Im Alter von 16 bis 17 Jahren bei Jungen steigt der Pegel auf fünf oder mehr Gläser Alkohol. Auf Grund ihrer fehlenden Erfahrung beim Umgang mit Alkohol können Kindern und Jugendlichen schwerwiegende Folgen inklusive dem Tod bei übermäßigen Alkoholkonsum drohen. Ein Alkoholkonsum in dieser Wachstumsphase hat negative Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns. Die Folgen können kognitive Beeinträchtigungen, Hirnschäden und Substanzstörungen im späteren Leben sein.

In ihrem Bericht verweist die Ärztin auf risikoreiche Verhaltensweisen zu der Jugendliche bei Alkoholexzessen neigen, wie Trunkenheit am Steuer und einer höheren Selbstmordrate. Eine frühe Prävention sei bei einem Hochrisikoverhalten effektiver als eine späte Intervention. Die Autoren des Berichts auf Grund ihrer Erkenntnisse sowohl Kinderärzten als auch Eltern die Kinder ab 9 Jahren über die Gefahren des Alkoholkonsums in Kenntnis zu setzen.

Nach Umfragen denken Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren positiv über Alkohol, beeinflusst durch Alkohol-Werbung und Marketing. Es sei daher sehr wichtig Kinder sehr früh ab einem Alter von 9 Jahren über die negativen Aspekte des Alkohols zu informieren. Das Expertenteam empfiehlt den Einsatz eines Screening-Instruments bestehend aus zwei Fragen, die je nach Altersgruppe unterschiedlich ausfallen, um die Kinder und Teenager über die Gefahren des Alkohols aufzuklären. Die beiden Fragen könnten »Haben Sie Freunde, die Bier, Wein oder über Getränke, die Alkohol im vergangenen Jahr getrunken haben« und »Was ist mit dir – haben Sie schon mehr als ein paar Schlucke Bier, Wein, oder jede Getränk mit Alkohol gehabt?« lauten.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT